AllgemeinAndere Branchen | MoreMore | deutschPfullinger Journal

Goas-Garda-Fescht in Oberhausen vom 12. – 14. Juli

(BW/pr) In diesem Jahr wird der TSV 1898 Oberhausen e.V. wieder das in zweijährigem Rhythmus stattfindende Straßenfest an der Echaz – auch Goas-Garda-Fescht genannt – veranstalten.

Das Traditionsfest findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt. Beginn ist am Freitag, den 12. Juli mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Peter Nußbaum um 19.30 Uhr. Im Anschluss daran spielt Alexander Dollinger Hits und Evergreens.

Am Samstag wird der Festbetrieb ab 16.00 Uhr gestartet und am Abend sorgt die Band fuenfkommanull wieder für Stimmung und gute Laune. Fuenfkommanull, steht für Cover-Rock und -Pop und sämtliche Stimmungshits, von Udo Jürgens bis AC/DC reicht die Bandbreite, die Cover-Band „fuenfkommanull“ rockt die Party.

Als Highlight wird es auch in diesem Jahr wieder ein professionelles Feuerwerk am späten Abend über der Brücke an der Echaz geben.

Samstags und sonntags werden die Übungsleiter der Kindergruppen des TSV wieder für die Kinder eine Spielstraße, Bastelecke und eine Kinderschminkecke aufgebaut haben.

Am Sonntag findet ein Gottesdienst statt. Pfarrerin Stefanie Bauspieß (ev. Gesamtkirchengemeinde Unterhausen-Honau), Herr Wolf (ev.-methodistische Friedensgemeinde) und Dekan Hermann Friedl (kath. Kirchengemeinde Hl. Bruder Konrad) werden diesen Gottesdienst mit Unterstützung der Lichtensteiner Blasmusik gestalten. Beginn ist um 9.45 Uhr.

Im Anschluss an den Gottesdienst unterhält die Lichtensteiner Blasmusik musikalisch mit ihrem breit gefächerten Repertoire die Besucher.

Wie kommt das Fest zu seinem Namen?

Zum ersten Mal fand das Straßenfest im August 1977 statt. Der im Ort gebräuchliche Name Goas-Garda-Fescht leitet sich aus der ehemaligen Nutzung des Festgeländes als Oberhausener Gänsegarten her. Die Idee für das Fest hatten der damalige 2. Vorsitzende Gerhard Munz und Adelbert Zimmerer vom Ausschuss des TSV.

Bootle fahren auf der Echaz

Das ganz besondere am Fest war damals, dass die Echaz gestaut wurde, sodass man im Ortskern von Oberhausen Boot fahren konnte.

Es wurden auch lange Jahre zum Ausklang des Festes Gänse verlost – die ihr Fescht schnatternd und sicher verwahrt von der Echaz aus verfolgten.

Die Echaz wird auch in diesem Jahr wieder gestaut, um sich mit Kajak, Schlauchboot u.a. darauf zu tummeln. Leider finden sich keine Freiwilligen mehr, die Wettkämpfe und Spiele auf der gestauten Echaz austragen möchten, bedauern die Organisatoren. Für Teilnehmer und Besucher wäre dies sicher eine mords Gaudi gewesen. Aber vielleicht finden sich ja mal wieder ein paar begeisterte Freiwillige.

Das kulinarische Angebot während des Festes reicht von Spießbraten, Krautschupfnudeln und Flammkuchen bis zu den Klassikern wie Rote Wurst, Curry Wurst, Schnitzelweckle, Pommes Frites und Getränke aller Art. Auch gibt es an allen drei Tagen etwas für den kleinen Hunger wie Käse und Schwarzwurst. Am Freitag und Samstag werden zusätzlich noch Cocktails angeboten. Das Angebot wird durch einen Stand mit Kaffee und leckeren selbst gebackenen Kuchen und Torten abgerundet.

Als kulinarisches Highlight werden selbst zubereitete  Honauer Forellen am Sonntagmittag angeboten.

Erstmals gibt es dieses Jahr elektronischen Kassen an dafür ausgewiesenen Kassenplätzen, Getränke und Essen können nur noch gegen Bonabgabe ausgegeben.

Die Parkmöglichkeiten rund um das Festgelände sind begrenzt. Deshalb bitten die Veranstalter darum, nicht unmittelbar am Festgelände zu parken sondern lieber per Pedes zu kommen.

Previous post

70 Jahre NaturFreunde Eningen

Next post

Pressearbeit APROS. PILL-Lötstoppmasken-Entwicklung 3-Kammer-Anlage der neuesten Generation