AllgemeinAndere Branchen | MoreMore | deutschPfullinger Journal

Trau, schau, wem! Neue Aufführung der Theaterwerkstatt der Generationen

(BW) Die Theaterwerkstatt der Generationen „Mixed Pickles“ ist eine würzige Mischung aus jungen und alten Laienschauspielern im Alter zwischen 16 und 90 Jahren. Einmal im Jahr führen sie ein eigenes Stück auf, meist auf Grundlage eines vorhandenen Stücks – hintersinnig, lustig und oftmals mit Impulsen zum Nachdenken.

Diesmal heißt das Stück: „Trau, schau, wem!“, frei nach Michael Brett.

Der Reporter George Baxter entdeckt in der englischen Provinz der 60er Jahre ein uraltes Ehepaar, das 80 Jahre lang verheiratet ist. Der achtzigste Hochzeitstag der beiden Alten fällt zufälligerweise genau auf Georges Heiratstermin am 1. Juni 1966, der in wenigen Wochen bevorsteht. Gutes oder schlechtes Zeichen?

George macht sich Mut und schreibt eine verklärende, aber ziemlich frei erfundene Zeitungsnotiz über das achtzigjährige Eheglück der Alten. Miss Jessop, die Besitzerin des Provinzblatts, selbst nie verheiratet, aber eine glühende Verfechterin der Institution Ehe, ist entzückt. Die Leser können dafür begeistert werden, den Jubilaren einen luxuriösen London-Aufenthalt zu sponsern, gespickt mit Empfängen, Interviews und Events, mit der Aussicht auf herzergreifende Berichte und Bilder von dem sich innig liebenden Paar. Konkurrierende Zeitungen, argwöhnisch, aber auch neidisch, versuchen mit allen Mitteln, ebenfalls Kapital aus dieser Top-Story zu schlagen.

Brenda, die eigentlich auf Flitterwochen mit ihrem frisch angetrauten Ehemann George eingestellt ist, gerät stattdessen in einen nervenaufreibenden Medienrummel um zwei Alte, die sich verstörend anders verhalten, als von einem seit achtzig Jahren in Harmonie lebenden Paar erwartet wird. Zum Davonlaufen, findet Brenda, aber die Geschichte nimmt nicht nur eine unerwartete Wendung.

Diesmal spielen in dem Stück: Gerda Frey (Mary Mellowes), Werner Wendt (Henry Mellowes), Heike Reiff (Brenda Baxter), Gerd Wanner (George Baxter), Lukas Flad (Mr. Elton), Daniela Scholz (Stella), Christine Flad (Joan Banstead), Hedwig Barthold (Schwester Betty), Lina Kurz (Susan). Regie und Inszenierung stammen wieder von Cordelia Honigberger, die Projektleitung haben Cordelia Honigberger und Heike Reiff übernommen.

Die Aufführungen finden in der Mensa des Friedrich Schiller Gymnasiums statt, am 12., 13, und 20. Juli jeweils ab 20.00 Uhr. Abendkasse und Bewirtung beginnt jeweils ab 19.00 Uhr.

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei der Stadtbücherei in Pfullingen zu den gewohnten Öffnungszeiten.

 

Neue Mitspieler gesucht

Das Generationen Theater sucht auch für die kommende Spielzeit wieder theaterbegeisterte Mitspieler und Mitspielerinnen. Ein Kennenlern-Treffen findet am Mittwoch, 24. Juli um 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr in der Mensa des Friedrich-Schiller-Gymnasiums, Klostergarten 1, 72793 Pfullingen statt.

Anmeldung bis zum 04. Juli bei Heike Reiff (0176) 55 41 06 16, www.bt-pfullingen.de

Previous post

Pressearbeit APROS. PILL-Lötstoppmasken-Entwicklung 3-Kammer-Anlage der neuesten Generation

Next post

APROS Wohlfühlevent – Wenn 2.500 Jahre Unternehmererfahrung aufeinander treffen