AllgemeinGesundheit | Health

Das Gesundheitsforum Eningen e.V. startet in den Herbst. Neuer Ausschuss nimmt die Arbeit auf.

Das Gesundheitsforum Eningen e.V. besetzt Gremium neu, um die Tätigkeiten an den vielen Projekten und Aktionen zu unterstützen. Der Ausschuss ist bereits intensiv an der Arbeit. So sind einige Projekte in Planung.

Der neue Vereinsausschuss traf sich und die Zielrichtung der Arbeit wurde abgestimmt. Die Liste der praktischen Aufgaben und geplanten Aktionen ist groß.

Aktuell wird es am 10. November einen großen Gesundheitstag mit dem Schwerpunktthema „Aufatmen – Durchatmen – gut Atmen“ geben. Verschiedene Vorträge Mitmachangebote zum Thema Atmung und Entspannung. Auch werden zahlreiche Aussteller rund um das Thema Gesundheit für Informationen und Gespräche zur Verfügung stehen. Zu diesem Termin soll darüber hinaus die neue regionale Broschüre des Vereins „Gesundheitsführer- In und um Eningen“ veröffentlicht werden.

Anschließend steht der nächste Vortrag Ende November zum Thema Wohnsituation im Alter an. Und für Anfang nächsten Jahres ist bereits ein Vortrag zum Thema Schule und Kinder eingeplant. Hierbei werden Themen wie Schulverweigerung, Mobbing und Hochbegabung aufgearbeitet. Und im Jahr 2020 soll es noch ein Familien- und Bewegungsevent in Kooperation mit dem Albverein auf der Eninger Weide geben.

Die erste Vorsitzende Veronika Bittner-Wysk und der 2. Vorstand Cosmin Bud schätzen den Austausch im neuen Gremium und die Unterstützung in der anstehenden Arbeit. Im Ausschuss des Vereins sind Angelika Weckmann Ergotherapeutin aus Pfullingen, Kassenwart Melanie Schütt, Susanne Wirsching Jin Shin Jyutsu Trainerin, sowie Anette Biswenger aus Reutlingen. Volker Feyerabend als Beirat des Vereines für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing und Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde wird die Arbeit des Ausschusses begleiten und auch die Verbindung mit Fr. Dr. Barbara Dürr Co-Vorständin des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde steuern.

Das Treffen zeigte einmal mehr, der Verein mit seinen Gremien wird weiter sehr aktiv am Vereinszweck „das Gesundheitsbewusstsein zu stärken“ arbeiten.

Previous post

Presse und Kommunikation. Top Sports Reutlingen- Impulsevent BusinessClub

Next post

Nordischer Skisport der Spitzenklasse in Pfullingen