AllgemeinAndere Branchen | More

Unternehmer des Jahres in der Region Reutlingen – eine Auszeichnung mit Stellenwert

Die Anerkennung für besondere Leistungen als Unternehmer des Jahres in der Region Reutlingen war bisher wenig beachtet. Das wird sich in naher Zukunft ändern. Beim Treffen der Unternehmerrunden Reutlingen und Eningen wurden nun die ausgelobten Titel in zwei Kategorien an die Gewinner übergeben.

Die Teilnehmer mussten sich in den Kategorien „Soziales Engagement“ und „Strategie & Marketing“ um diese Auszeichnung bewerben und von einer unabhängigen Jury bewerten lassen.

Die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres in der Region Reutlingen“ in der Kategorie „Soziales Engagement“ gewann Gerardus von Rossenberg mit seinem Team der kidKG. Gerardus van Rossenberg ist Sektoraler Heilpraktiker und ausgebildeter Physio- und Schmerztherapeut. Die speziell auf Kinder abgestimmte Physiotherapie und die Bewegungsangebote zur Prävention für junge Patienten stellen den Grundstock der Arbeit des kidKG Teams.

Für die soziale Arbeit ist bei Gerardus van Rossenberg ein festes, mit dem Unternehmenserfolg konstant wachsendes Budget in der täglichen Arbeit eingeplant. Der Titel des Unternehmers des Jahres in der Region Reutlingen bringt seinem Team einen Preis im Wert von 1.000 Euro ein. Regelmäßig führt das Team Projekte, Vorträge und Veranstaltungen durch, mit denen das Wissen um Alltagsprobleme, wie zum Beispiel Kopfschmerzen in den Fokus rückt. Seine Adipositaskooperation mit den Kreiskliniken Reutlingen, das Netzwerk der Kopfwehkonferenz Reutlingen und die Einrichtung der Bewegungsgruppe Kangoo Club mit dem Jugendzentrum kult19 runden sein Engagement ab.

In der Kategorie „Strategie & Marketing“ heißt der Sieger in diesem Jahr Benjamin Baur mit dem peb2. Das peb2 wurde als Sportvereinszentrum des VfL Pfullingen 1862 e.V. und des TSV 1848 Eningen u.A. e.V. im November 2017 eröffnet. Es bietet seinen Mitgliedern und allen Interessierten eine hervorragende Fitnessbetreuung in familiärer Atmosphäre mit bestens geschultem Personal an.

Baur, selbst Lehrer für Sport, Technik, Wirtschaftslehre, Informatik, ist erfahren in der Leitung von Fitnessclubs. Der Geschäftsführer im peb2 beeindruckte durch eine enorme Umsatz- und Mitgliedersteigerung in kürzester Zeit. Strategisch plante er eine Vielzahl von Marketingaktivitäten, die Ausdehnung des Portfolios, Kooperationen im Reha-Sport und Sozialem und konnte so in allen Bereichen im letzten Jahr eine erstaunlich große Steigerung erzielen. Bei der Mitgliederentwicklung wurde ein plus von 207% erreicht, die Kursabonnements wurden um 311% gesteigert, der Rehasport erreichte einen Zuwachs von 245%. Darüber hinaus wurden rund 20 Firmenkooperationen erfolgreich aufgebaut. Peb2 wurde für die Erfolge ein Preis im Wert von 1.000 Euro überreicht.

Die Juroren, die in einem anonymen und unabhängigen Bewertungsprozess, die Gewinner ausgelobt haben, können allesamt auf einschlägige Erfahrungen in der Wirtschaft zurückgreifen. Volker Feyerabend, Vorsitzender Juror, ist Präsident der Unternehmerrunden. In verschiedenen Vorstands,- Leitungs- und Beiratsfunktionen in der Wirtschaft, Vereinen und Netzwerken im Bereich Gesundheit, Kultur, Sozialem und Sport ist er immer bemüht, viel zu bewegen. Als Berater und Executive Coach, füllt er und seine Mitarbeiter unter anderem Funktionen für das IFB, RKW, KfW, und das Bundes-Wirtschaftsministerium aus.

Christiane Koester-Wagner, Vorsitzende des Spendenparlaments Reutlingen, bringt reichlich Erfahrung aus der Arztpraxis Ihres Mannes, der Verwaltung und als Apothekerin mit. Durch die vielen sozialen Projekte des Spendenparlaments und deren Begleitung, hat sie bereits einschlägige Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln können.

Hansjörg Schühle ist Vorsitzender des Managerbundes Reutlingen mit einer Vielzahl namhafter Unternehmen der Region. Nach rund zwanzig Jahren in leitender Funktion in einem regionalen Handwerksbetrieb, gründete er 2018 sein eigenes Handwerksunternehmen, mit dem er erfolgreich tätig ist.

Grundsätzlich soll durch das Projekt „Unternehmer des Jahres in der Region Reutlingen“ die Attraktivität und Transparenz der teilnehmenden Gremien und der Gewinner erhöhen. Der Wettbewerb und die Auszeichnung soll weiter an Bedeutung gewinnen und die Gewinner bekommen durch diese Auszeichnung nicht nur Preise, sondern gewinnen auch als Unternehmer Vorteile. Die Anerkennung der Leistung, die Nutzung der Auszeichnung für ihre Werbung und die Ausbauchancen der Kontakte und Kooperationen können so gefördert und einfacher werden.

Finanziert werden muss eine solche Preisverleihung trotzdem. Glücklicher Weise konnte das Gremium Sponsoren gewinnen, die diese Preisverleihung tatkräftig und finanziell unterstützen. Da ist zu einem die OS Schüle GmbH, ein Handwerksunternehmen mit Komplettservice und den Bereichen Malerfachbetrieb und Technischer Bautenschutz aus Reutlingen, die einen größeren Betrag zur Verfügung stellte. Der Wettbewerb wird zudem finanziell und durch Pressearbeit, Online Marketing, Vermarktung  durch die APROS Consulting & Services unterstützt Außerdem hat das APROS Team maßgeblich die Prozessentwicklung mit standardisierten Fragebogen, Auswertungsrichtlinien und der Corporate Identity mit Wettbewerbslogo, -icon, Urkunden für den Wettbewerb vorangetrieben.

Ein Wettbewerb, der in Zukunft sich noch mehr Zulauf finden wird, denn der Ruf und der Erfolg der Preisträger sind beispielhaft.

Previous post

Fasnet in Eningen - Endspurt...und der Schmotzige kommt!

Next post

Tom Schiffel Sportlerblog - Neuer Eintrag