AllgemeinAndere Branchen | MoreMore | deutschPfullinger Journal

Lebendiger Adventskalender in Pfullingen

(MT) Zum 13. Mal wird es in Pfullingen wieder einen Lebendigen Adventskalender geben, der von der Mentorenwerkstatt Pfullingen unter der Leitung von Monika Tischer zusammengestellt wurde. Zahlreiche Vereine und Institutionen aber auch viele Privatpersonen haben sich für die Besucher nette Programmpunkte ausgedacht, und tragen so dazu dabei, dass sich die Besucher für etwa eine halbe Stunde an jedem Abend auf die Advents- und Vorweihnachtszeit besinnen können.

Exemplarisch wollen wir Ihnen an dieser Stelle nur einige Veranstaltungen nennen, das komplette Programm finden Sie in einem Informationsblatt, das in vielen Geschäften und Institutionen Pfullingens ausliegt.

Zur Eröffnung des Adventskalenders geht es gedanklich ganz weit in ein anderes Land. Am ersten Dezember erfreut Doris Bartsch ihr Publikum im Sitzungssaal des Rathaus 2 mit einem japanischen Papiertheater und einer weihnachtlichen Häschen Geschichte. Neu dabei ist Roswitha Zeeb, die begeisterte Puppenmutter zeigt ab 3. Dezember ihre Puppenausstellung in der Stadtbücherei. Die Ausstellung kann dann bis Weihnachten zu den üblichen Öffnungszeiten der Bücherei besichtigt werden.

Ebenfalls das erste Mal ist die ev.-meth. Kirche am 15. Dezember dabei. Sie lädt zu einem „Adventlichen Gottesdienst“ mit anschließendem Punschgenuss am Marktbrunnen ein. Auch die Musikschule Pfullingen mit Michael Koch aus Metzingen, der Blechbläser – Klasse Pfullingen, dem Posaunenchor Kohlberg können wir das erste Mal am 6.12. begrüßen. Mit einem Konzert „Freu dich o Welt“ werden die Mitbürger und Mitbürgerinnen in der St. Wolfgangskirche erfreut.

Das Highlight in diesem Jahr, das begehbare „Kretisches Lichter-Labyrinth“ am 5.12. Auf den allseits beliebten Abend für Märchenfans können Sie sich wieder am 4.12. freuen mit Isolde Sanden mit „Es war einmal…Ein Märchenabend“. Wohingegen Klaus Tross am 9. Dezember mit viel Humor und Augenzwinkern „Nix Heiliges“ in der Stadtbücherei vorliest.

Den Abschluss des lebendigen Adventskalenders bildet die gemeinsame Weihnachtsfeier an Heilig Abend. Menschen, die an diesem Tag gerne in Gesellschaft verbringen möchten sind gern gesehene Gäste im Bürgertreff. Bitte unter der Tel.: 5148897 anmelden.

In der Regel dauern die adventlichen Aktivitäten von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr und sind kostenlos. Die genauen Daten und natürlich die kompletten Veranstaltungsangebote können aus einem Flyer, der in vielen Geschäften und öffentlichen Einrichtungen ausliegt, entnommen werden.

An jedem Veranstaltungsort hängt ein Plakat mit der Adventstürchenzahl, an der dort die Darbietung stattfindet. Außerdem wandert ein Holzstern von Veranstaltungsort zu Veranstaltungsort als Erkennungszeichen mit.

Kretisches Lichterlabyrinth auf dem Marktplatz

(MT/BW) Die Mentorenwerkstatt Pfullingen lädt im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders am 5.12. von 17.00 – 19.00 Uhr auf  dem Marktplatz zur Begehung des kretischen Labyrinthes ein.

In der hektischen Vorweihnachtszeit innehalten. 500 Lichter zeigen den Weg zur Mitte des Labyrinthes auf. Das Symbol für den Lebensweg kann gemächlich, besinnlich, auf sich selbst konzentriert beschritten werden.

Sich immer wieder auf Richtungsänderungen einlassen, Umwege gehen, so wie auch das Leben oft in anderen Bahnen verläuft und von neuen Wegen geprägt ist.

Meditative Texte und ruhige Musik begleiten die Besucher auf ihrem Weg. Sich eine Auszeit gönnen und zur Ruhe kommen in der so oft lauten und schnelllebigen Adventszeit.

Der Ursprung des kretischen Labyrinth liegt im Dunkeln. Im Gegensatz zur allgemeinen Ansicht, kann man sich in einem kretischen Labyrinth nicht verlaufen. Es gibt nur einen Weg zur Mitte, er führt von außen nach innen, wie eine Spirale, dabei führt der Weg aber nicht direkt in die Mitte sondern auf Umwegen. Im übertragenen Sinn kann man das Labyrinth so verstehen, dass es keine falschen Entscheidungen gibt, die Struktur ist immer vorgegeben.

Previous post

Wachstumsprojekt. Kärcher Center PflüMa Reutlingen – Rasante Entwicklung und Aufstieg in kurzer Zeit

Next post

Musiker TRdC - Blog-Tagebuch