Gesundheit | Health

Event und Vortraege. Schweizer Buchautorin Caroline Theiss. Die Kunst, sich selbst zu Bewegen

Das lässt sich lernen mit dem Zürcher Ressourcenmodell (ZRM): Die Kunst, sich selbst zu Bewegen – weg vom Gewohnten hin zu wohltuenden Veränderungen!

Mit einfachen, aber hilfreichen Übungen, den „Bewegungsperlen“, und Motivationsanregungen gelingt es, zu einer ebenso gesunden wie schönen Körperhaltung zu gelangen und schmerzhafte Verspannungen loszuwerden.

Dieses „intelligente“ Bewegungstraining nutzt den normalen Alltag als Gesundheitsquelle und kombiniert diese Übungen mit der genialen Motivationshilfe des Zürcher Ressourcen- Modell (ZRM®). Die „Bewegungsperlen“. sind einfache Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen und überall durchgeführt werden können.

Mit vier «echten» Menschen verschiedenen Alters und aus unterschiedlichen Lebensbereichen wird im Buch veranschaulicht, dass niemand vor einer unlösbaren Aufgabe steht, wenn er sich ändern möchte. Ob man zu einer besseren Haltung, zu mehr gesunder Bewegung, zu einem flexiblen Körper gelangen will oder ob man sich einen besseren Umgang mit Konflikten wünscht – egal – es gelingt erst, wenn man erkannt hat, wie es funktioniert.

Die Autorin, die vom Gesundheitsforum und Unterstützung von Frau Dr. Barbara Dürr für einen spannenden Vortrag gewonnen werden konnte, kann diesen scheinbaren Widerspruch erfrischend anschaulich machen und realistische Wege aus unserem Dilemma der „guten, nutzlosen Vorsätze“ aufzeigen! Angesprochen sind also auch alle Menschen, die beruflich anderen „gute Vorsätze“ empfehlen und selbst wissen, wie wenig das weiterhilft!

Das Motivations- und Bewegungskonzept des Buchs wurde weiter visualisiert: Die neu zum Buch entwickelten Plakate zeigen auf leichte Weise, wie man sich bei alltäglichen Dingen, wie Laufen, Stehen, Bücken angenehmer bewegen kann und wie dabei eine perfekte Körperhaltung erlangt wird. Die Idee des Buches und der Plakate ist es, mit Freude ein tägliches Bewegungstraining in den Alltag zu integrieren, indem man die Alltagsbewegungen selbst dazu nutzt.

Sich im Alltag trainieren, nicht ruinieren, heißt die Devise.

Die Buchautorin und die Physiotherapeutin Veronika Bittner-Wysk aus Eningen entwickelten diese fünf Plakate mit Unterstützung von APROS Consulting & Services zur Nutzung bei Veranstaltungen, Lesungen, für Firmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement und im öffentlichen Raum. Sie stellen die Plakate und Philosophie in Vorträgen gemeinsam vor.

Zuhörer, Wartende, zufällige Betrachter sowie Mitarbeiter sollen so zur Selbsthilfe, zum Nachdenken animiert, an Gelerntes und an bessere Bewegungsabläufe erinnert werden. Eine Nutzung der Plakate für Firmen, Praxen, Heilberufe, in öffentlichen Einrichtungen in Städten und Gemeinden ist möglich.

Weitere Informationen:

www.theiss-training.ch

www.APROS-Consulting.com

www.PHYSIO-Bittner-Wysk.de

Previous post

En la senda del crecimiento con un estrategia continua a nivel mundial

Next post

Ancora più precise, efficienti e moderne

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*