Allgemein

Reutlingen. Vortrag zum Thema Arthrose von Dr. med. Marco Gesicki und Dr. med. Markus Falck am 05. Oktober

Wissen hilft – das gilt besonders für die eigene Gesundheit.

Wenn es beginnt, weh zu tun, ist der Weg nicht automatisch in die Klinik zur Operation. Von Arthrose sind sehr viele Menschen heutzutage betroffen. Meist sind es die am stärksten belasteten Gelenke in der Hüfte oder in den Knien, die von der Volkskrankheit Arthrose betroffen sind. Die Orthopädische Klinik der Universität Tübingen implantiert jährlich mehrere hundert Knie- oder Hüftgelenks-Endoprothesen. Aber die Operation muss nicht der einzige Weg sein, die Beschwerden in den Griff zu bekommen – eine gute Nachricht für viele. Um Aufklärungsarbeit zu leisten, hat sich das Gesundheitsforum Eningen mit Menschen aus der Gesundheitsbranche in der Region nachhaltig vernetzt und bietet regelmäßig Vorträge zu relevanten Themen an. Am 05. Oktober geht es um 17 Uhr in der SLP Anwaltskanzlei, Obere Wässere 4 in Reutlingen, bei freiem Eintritt um das Thema Arthrose und wie man gut damit umgehen kann.

Der große Erfolg der Vortragsveranstaltung „Schwachpunkt Nacken & Rücken – Wissensvortrag Bandscheiben und Faszien“ in Zusammenarbeit mit PT Reutlingen, zu der mehr als 120 Zuhörer kamen, gibt den Veranstaltern vom Gesundheitsforum recht. Der Wissensbedarf in der Bevölkerung ist enorm. PT Reutlingen ist einer der Mitglieder des Gesundheitsforums Eningen und trägt mit seinen guten Kontakten zur hervorragenden Qualität der angebotenen Veranstaltungen bei.

Volker Feyerabend, Co-Vorstand des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde und Beirat für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing im Gesundheitsforum, zeigt sich hoch erfreut über das Zustandekommen solch informativer Vortragsabende. „Wir sind von Eningen aus in der Region Reutlingen angekommen und können nun auch kompetente Redner aus Tübingen zur Veranstaltung in der SLP Anwaltskanzlei begrüßen. Das schafft Wissen und Vertrauen und gibt den betroffenen Menschen ein gutes Gefühl beim Umgang mit ihren Beschwerden. Mit dem Vortragsabend zum Thema Arthrose bieten wir einen wichtigen Baustein für die Wissensstruktur zum Umfeld Gesundheit und Prävention.“

Dr. med. Marco Gesicki
Wenn es um Gelenkleiden wie Arthrose geht, ist er einer der ausgewiesenen Spezialisten und wir am 05. Oktober sein Wissen an Interessierte weitergeben – Dr.med. Marco Gesicki aus Tübingen.

Die vortragenden Ärzte am 05. Oktober werden Dr. med. Marco Gesicki und Dr. med. Markus Falck von der NeckarOrthopädie in Tübingen sein.

Herr Dr. med. Marco Gesicki ist als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Manuelle Medizin, Physikalische Therapie und Balneologie, dem A-Diplom in Akupunktur und langjährigen Erfahrungen in der Hyalurontherapie bei Gelenkverschleißerkrankungen genau der richtige Fachmann für das Thema. Er hat viele Jahre an der Orthopädischen Universitätsklinik in Tübingen als Oberarzt gearbeitet.

Dr. med. Markus Falck ist Facharzt für Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie mit der Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie, Manuelle Medizin und Notfallmedizin. Patienten profitieren vor allem von seiner langjährigen Tätugkeit als leitender Arzt der Abteilung für Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen – insbesondere in Fällen akuter traumatischer oder auch chronischer Erkrankungen des Stützapparates.

Dr. med. Markus Falck
Patienten mit akuten traumatischen oder chronischen Erkrankungen des Stützapparates, profitieren vor allem von seiner langjährigen Erfahrung als Leitender Arzt der Abteilung für Berufsgenossenschaftliche Rehabilitation der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Tübingen.

Am Vortragsabend geht es schwerpunktmäßig um das Krankheitsbild der Arthrose. Sie zählt inzwischen leider zu den Volkskrankheiten bei uns – deshalb ist es umso wichtiger, dass Wissen darüber bei den Menschen ankommt, um richtig damit umzugehen oder sogar vorzubeugen. Im Anschluss an den Vortrag haben Interessierte die Möglichkeit, sich in den Räumen von PT Reutlingen in der Lederstraße anhand von Praxisbeispielen die Möglichkeiten vorführen zu lassen, mit denen sinnvoll gearbeitet werden kann. Während des Vortrages können sich Freiwillige für Bewegungstherapietests bei der PT Reutlingen melden. Es ist also auch für individuelle Beratung gesorgt, für die im Austausch die Spezialisten der PT, Dr. Gesicki und Dr. Falck zur Verfügung stehen.

Marc Wanko, einer der Geschäftsführer von PT Reutlingen, ist sich sicher: „Besseres Wissen über den eigenen Körper und seine Funktionen kann enorm dazu beitragen, dass wir richtig mit unseren Möglichkeiten umgehen. Kontrollierte und richtige Bewegung ist der Schlüssel zu einem beschwerdearmen Leben.“

Als kleines Bonbon gibt es für die Teilnehmer des Abends noch ein „Special“ der PT Reutlingen. Am Abend können Bewegungstherapietests oder individuelle Einzelschulungsgespräche vereinbart werden. Die Verantwortlichen betonen jedoch, dass hier keine vorgefertigten Konzepte verteilt werden, sondern dass die Therapie ganz individuell auf den einzelnen Menschen zugeschnitten wird und es vor Allem in der eigenen Verantwortung und am Einsatz des Einzelnen liegt, die Therapie zu einem Erfolg zu führen. Die persönliche Gesundheit des einzelnen Menschen ist ein Prozess, dessen therapeutischer Weg von den Fachleuten der PT Reutlingen angepasst und konsequent begleitet wird.

Wer an Wissen und Möglichkeiten um das eigene Wohlbefinden interessiert ist, sollte sich den 05. Oktober vormerken. Der Informationsvortrag zum Themenbereich Arthrose wird ab 17 Uhr in den Räumen der SLP Anwaltskanzlei stattfinden. Im Anschluss haben Interessierte bei Catering in gemütlicher Atmosphäre in den Räumen von PT Reutlingen die Gelegenheit zum vertiefenden Gespräch mit den Fachleuten und zur Einsicht in Praxisbeispiele von der individuellen Physiotherapie bis hin zum abgestimmten Trainingsprogramm.

Tun Sie etwas für ihr Wohlbefinden!

Previous post

Kreativ und Biospärenmarkt am 24. September

Next post

Deutsche Discgolf Meisterschaft auf der Eninger Weide

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*