AllgemeinElectronicElectronic | deutsch

Platzangst? Nein danke! Spectra GmbH – Mini-PC für anspruchsvolle Spezialanwendungen

Es gibt Umgebungen, in denen die Unterstützung durch einen leistungsfähigen PC dringend gebraucht wird, der Platz dafür aber fehlt. An anderen sind die Umgebungsbedingungen für den Einsatz eines Computers denkbar ungünstig. Es ist zu heiß oder zu kalt – warme Werkshallen oder tropische Umgebung, Kühlhäuser oder arktisches Klima. Genau für solche Variablen stellt die Spectra GmbH den Mini-PC MVS-5210-BK vor.

Mit seinen 260 x 206 x 130 mm nimmt der kleine Industrie PC nicht viel Platz weg, lässt das aber mit seiner ausgewachsenen Leistung fast vergessen. Bei nur 3,3 kg Gewicht ist es kein Problem, ihn überall dort, wo er gebraucht wird, aufzustellen oder zu montieren. Direkt an der Wand, integriert auf DIN-Schienen oder direkt an einer VESA-Halterung für Monitore sind nur drei von vielen Möglichkeiten, wie sich der Mini-PC verbauen lässt.

Eine der Domänen des MVS-5210-BK ist beispielsweise die Videoüberwachung. Über acht 10/100/1000-Mbps-PoE-Ports können zum Beispiel bis zu 8 IP-Kameras angeschlossen werden, die ihre Bilddaten gleichzeitig und verzögerungsfrei auf die Festplatte des PCs übertragen. Eine VMS-Software (Video Management Software) zur sauberen Verarbeitung der Daten ist bereits vorinstalliert. Eine mögliche Anwendung ist die Kameraüberwachung in Bussen für die Sicherheit der Fahrgäste. Mit seinen Maßen und seinem geringen Gewicht kann er ohne weiteres überall geschützt verbaut werden.

Seine große Leistung bezieht der Mini-PC MVS-5210-BK aus einem Intel® Core™ i7-5650U-Prozessor der 5. Generation mit 2,2 GHz. Sein Arbeitsspeicher kann mit bis zu 16 GB DDR3L aufgestockt werden – eine sehr leistungsfähige Plattform. Der Spannungseingang kann mit Spannungen von 9V bis 36 V versorgt werden. Mit dem Einbau von SSD-Platten, dem zulässigen Temperaturbereich von -30°C bis +50°C und besonderen Schutzvorkehrungen bezüglich Schock und Vibration, ist er für den Einsatz im mobilen Bereich prädestiniert – auch der Niederspannungs-eingang trägt entscheidend dazu bei.

Zahlreiche weitere Schnittstellen und Steckplätze fördern die Flexibilität dieses Personal Computers. Außerdem sind sechs USB-Ports (2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0), zwei LAN-Anschlüsse, zwei 3,5 mm Kopfhöreraus-/Mikrofoneingänge und Videoschnittstellen an Bord. GPS und ein eingebauter G-Sensor runden das Paket für die Mobilität ab. Damit der Speicherplatz nicht ausgeht sind zwei Plätze für Festplatten vorgesehen. Die Liste ist lang. Genauso wie die Liste der denkbaren Einsatzbereiche für einen so widerstandsfähigen PC.

Als Spezialist für Industrie-PCs hat Spectra einmal mehr ein Werkzeug für den Bedarf ihrer Kunden im Angebot.

Weitere Informationen unter: http://www.spectra.de

Previous post

APROS Begleitung und Kooperation mit Gesunde Gemeinde

Next post

APROS, Unternehmerrunde Reutlingen Event: Extremsport, Barfusslaufen und Motivation im Beruf

2 Comments

  1. 23. November 2016 at 13:28 — Antworten

    Bin wirklich beeindruckt von diesen Spezifikationen – ich denke selbst als recht anspruchsvoller Firmenanwender, sollte man hier relativ viele Use-Cases abgedeckt bekommen.

    Als ambitionierter Heimanwender natürlich sowieso.

  2. 15. März 2017 at 10:30 — Antworten

    ich habe mir vor 2 Jahren eine Windbox von MSI geholt. Die spielt alles an Filmen ab und läuft mit SSD super flüssig. Meine ich war knapp unter 200€ dabei. Bin mir nur gerade nicht mehr sicher, ob es die DC 100 war.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*