AllgemeinAndere Branchen | MoreMore | deutschPfullinger Journal

Haemmerle und Leibssle: The Boys are back!

Nach siebeneinhalb Jahren Pause gehen die beiden schwäbischen Kultschwaben Bernd Kohlhepp und Eckhard Grauer alias „Hämmerle und Leibssle“ wieder auf Tour. Ab 28. Juni zeigen sie dem Ländle ihr neues Programm „Schwäbisches Roulette“.

Die Kugel rollt wieder! Tackernd, prasselnd, unbestechlich. Die Einsätze sind gemacht, höher denn je, Kopf und Kragen dem Schicksal dem Roulette überantwortet, und die Gewissheit schält sich aus dem Munkeln: The Boys are back in town! Die beiden Hasardeure Hämmerle und Leibssle stürzen sich wieder ins schwäbische Spiel des Lebens. Sieben Jahre gingen ins Ländle, sieben Brücken sind überschritten, sieben Berge erklommen, bis sie wieder gemeinsam ihr persönliches Casino Royale, die Bühne, betreten konnten.

Was steht auf dem Spiel? Nichts weniger als die Herausforderungen der Zukunft: Hämmerles fataler Hang zum Chaos trifft auf Leibssles prekären Gegenhang der heimlich charakterlichen Unwucht. Und ewig pendelt die Kugel dazwischen im Auf und Ab. Wird sie jemals dazwischen zur Ruhe kommen? Kurz: es geht um alles!

Sie haben wirklich die ganze magische Zahl ausgenutzt: Über sieben Jahre ließen sie sich Zeit, bis sie wieder zusammenfanden. Aber sie haben die Zeit auch genutzt, für ihre Soloprojekte, die wahrlich auch Zuwendung fordern: Bernd Kohlhepp tourt nicht nur als Hämmerle solo und mit der SWR-Bigband quer durchs Land, er spielt auch als Ein-Mann-Theatergruppe Faust und Schiller, moderiert und improvisiert mit Kollegen wie Uli Böttcher oder filmt mit Dodokay.

Eckhard Grauer wettert auch als Leibssle allein über Gott und die bucklige Welt, rockt sich mit seiner Band „Plätsogg“ den Unbill von der Leber und schreibt für verschiedene Auto- und Lifestyle-Magazine, die im ganzen deutschsprachigen Raum aus den Regalen gezogen werden.

Die ganzen Jahre aber haben sie ihre Freundschaft zu- und für-einander redlich gepflegt, schrieben und sprachen Sketche für den SWR, unterstützten einander bei den Projekten und kamen jetzt, nach einer zwei Sommer lang freudig genossenen Zusammenarbeit als Quartett mit Dui do ond de sell in einem „Schwäbischen Sommernachtstraum“ wieder auf den Geschmack, zusammen aufzutreten.

Natürlich floss viel Wasser den Neckar runter für Hämmerle und Leibssle. Sieben Jahre waren sie getrennt voneinander auf der Walz und machten ihre eigenen Erfahrungen, die jetzt als neue Farben einfließen. Man sieht’s schon an den neuen Outfits. Aber natürlich wird auch im neuen Programm gehörig dem schwäbischen Handwerk gefrönt: Banden knüpfen, Intrigen schmieden, an Stühlen sägen. Und – natürlich! – gezockt in ihrem persönlichen Casino Royale, der Bühne, dass sich selbst die gefallenen Würfel im Becher rumdrehen.

Empfehlung: Setzen, mitgehen, gewinnen!

Nach den ausverkauften Vorpremieren in der Zehntscheuer Betzingen und Villingen-Schwenningen startet das Sommerspecial am 28. 06. mit der Premiere im Sparkassencarrée Tübingen.

 

Die Tourdaten im Einzelnen:

Mi, 28.06.17

Tübingen, SparkassenCarrée

 

Do, 29.06.17

Balingen, Stadthalle Open Air

 

Mi, 05.07.17

Baienfurt, Hoftheater Open Air

 

Do, 06.07.17

Baienfurt, Hoftheater Open Air

 

Fr, 07.07.17

Schramberg, Park der Zeiten Open Air

 

Sa, 15.07.17

Renningen, Stegwiesenhalle

 

Sa, 29.07.17

Bad Wildbad, Königliches Kurtheater

 

Sa, 05.07.17

Stuttgart, Theaterhaus

 

Fr, 11.08.17

Esslingen, Waldbühne Open Air

 

Sa, 12.08.17

Münsingen Open Air

 

Die Abende sind stellenweise ausverkauft; an anderen sind noch Karten erhältlich.

Infos und Link zu den Veranstaltungen gibt es unter:

www.haemmerle-leibssle.de

 

Previous post

Oekumenischer Stadtkirchentag - Vom 14. bis 16.07. weht ein frischer Wind durch Pfullingen

Next post

Kreiskliniken Reutlingen. Strategie. Kooperation zu Adipositas und Uebergewicht bei Kindern

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*