Soz. Engagement | Initiatives

Engagement APROS Consulting & Services im Rahmen der „Gesunden Gemeinde – Gesunde Stadt“

_DSC5705Spendenübergabe von Euro 7000 an das Gesundheitsforum in der Zahnarztpraxis Zawadzki in Reutlingen

Initiative „Gesundheit“ -Das Team um APROS Consulting & Services Geschäftsführer Volker Feyerabend packt die Gesundheit bei den Wurzeln. Das Unternehmen engagiert sich seit Jahren für die Gesundheit der Bürger der Region. Aktuell wieder mit einer Spende von 7000 € an das Gesundheitsforum.

Für soziales Engagement werden regelmäßig Ressourcen eingeplant und dies gehörte schon immer zur Firmenphilosophie. Die Initiative „Gesundheit“ startete bereits vor mehreren Jahren. “Gesundheit ist die Grundlage für Lebensqualität und deshalb ist dies ein Thema, mit dem wir uns stark identifizieren können. Was die Ehrenamtlichen, die Vereine und maßgeblich das Gesundheitsforum in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben, ist beachtlich“ so Volker Feyerabend.

Seit der erfolgreichen Zertifizierung im Mai 2015 ist Eningen eine der drei „Gesunden Gemeinden“ im Landkreis Reutlingen. Mit vielen neuen Projekten und Aktionen werden die Verantwortlichen dem von Ministerin Altpeter und Landrat Reumann verliehenen Siegel mehr als gerecht. Dafür bedarf es des Einsatzes engagierter Ehrenamtlicher und sozial verantwortungsbewusster Sponsoren.

Das Gesundheitsforum Eningen e.V. schuf mit seiner knapp zwanzigjährigen Tätigkeit eine solide Basis für die erfolgreichen Leistungen des Arbeitskreises „Gesunde Gemeinde“. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis arbeitet man engagiert am Ausbau der Möglichkeiten für die Bürger, ihre Gesundheit zu erhalten und im Krankheitsfall kompetente Hilfe zu finden.

Frau Dr. Barbara Dürr, die Gesamtleiterin des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde dankte dem Geschäftsführer für seinen unermüdlichen auch ehrenamtlichen Einsatz. „Herr Feyerabend hat intensiv zum Projekt der Zertifizierung unserer Gemeinde beigetragen“ berichtete sie. „Auch für die anstehende Re-Zertifizierung sind wir froh, ihn an unserer Seite zu wissen.“

Durch den ehrenamtlichen Einsatz konnte auch ein Aktions- und Projektplan für das Jahr 2016 auf die Beine gestellt werden. Der Arbeitskreis „Gesunde Gemeinde“ startet das „Jahr der Demenz 2016“ mit einem Vortrag zum Thema „Testament“ von Frau Kurz. Und auch in diesem Jahr wird am 05. Juni bereits der 16. Charity-Lauf der Eninger „Fußballkids“ im Rahmen der „Gesunden Gemeinde“ weiteren sozialen Projekten zugutekommen.

Auch das Gesundheitsforum wird seinerseits zum weiteren Aufbau der „Gesunden Gemeinde“ beitragen. Die Gesundheit am Arbeitsplatz als wichtiges Thema, das viele betrifft, ist für die Vorsitzende Veronika Bittner-Wysk die Aufgabe, die sie für dieses Jahr vorantreiben wird. So konnte z. B. die Schweizer Autorin Caroline Theiss Wolfsberger dafür gewonnen werden ihr Buch und die Systematik „Bewegen Sie sich besser!“ den Gesundheitsbewussten der Region vorzustellen.

APROS sorgte bereits in den vergangenen Jahren für Unterstützung und half dem Forum dabei, neue Mitstreiter zu gewinnen, Kernprojekte umzusetzen und das gemeinnützige Netzwerk über die Ortsgrenzen hinaus zu erweitern. Kein Wunder, denn der Dienstleister ist Spezialist für Strategie, Marketing und Presse. Die Teams betreuen unterschiedliche Branchen, vom Handwerk, dem Gesundheitswesen über öffentliche Organisationen bis hin zu Fertigungsunternehmen. Durch den erfolgreichen Einsatz im Bereich Kommunikation, Presse und Social Media  konnte die Firma weiter wachsen, so dass die aktuelle Spende in der erfreulichen Höhe von 7 000 € möglich wurde.

v. l. n. r.: Volker Feyerabend (APROS Geschäftsführer), Veronika Bittner-Wysk (1. Vorsitzende Gesundheitsforum), Dr. Alfred Zawadzki, Dr. Barbara Dürr (stellvertr. Bürgermeisterin Eningen), Michael Reiher (APROS Senior Berater)

v. l. n. r.: Volker Feyerabend (APROS Geschäftsführer), Veronika Bittner-Wysk (1. Vorsitzende Gesundheitsforum), Dr. Alfred Zawadzki, Dr. Barbara Dürr (stellvertr. Bürgermeisterin Eningen), Michael Reiher (APROS Senior Berater)

„Mit einer solchen Unterstützung macht die Arbeit Freude!“ erklärte Veronika Bittner-Wysk, die Vorsitzende des Gesundheitsforums Eningen e.V. bei der Übergabe des Schecks. „Mit Herrn Feyerabend als Partner können wir immer wieder große Schritte nach vorne machen – für eine „Gesunde Gemeinde“ Eningen!“

Previous post

Strategieprojekt. Positionierung und Corporate Identity- kidKG wächst im Raum Reutlingen

Next post

¿Qué ofrece la soldadura con perfiles de vacío? - Parte 3

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*